Entspannung und Harmonie
Wellness, Schönheit, Gesundheit.

Die präventive SCHRÖPFMASSAGE

Schröpfen Teil- oder Ganzkörpermassage

Schröpfen Cellulite Behandlung

Schröpfen Gesichtsbehandlung

Präventive Wirkungen

  • Vermeidung von Krankheiten
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Aktivierung der Lebensenergie
  • Ausgleich von Ungleichgewichten im Körper
  • Schaffung eines Gleichgewichtes in der Arbeit und Zusammenarbeit der Organe
  • Ausgleich des Flusses der Lebensenergie (Aktivierung der verschiedenen Meridiane)

Kosmetische Wirkungen

  • bessere Versorgung  und Ernährung der Haut
  • Abtransport von im Gewebe abgelagerten Stoffwechselprodukten
  • Ausgleich und Milderung von Unebenheiten der Haut
  • Aktivierung des Bindegewebes und ggf. Straffung der Haut aber nur unter Beachtung weiterer Faktoren:   ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung und ausreichend Trinken, ausreichende körperliche sowie sportliche Betätigung, regelmäßige körperliche und psychische Entspannungsphasen, eine gute Hautpflege


Bei langfristiger und regelmäßiger Anwendung können folgende Wirkungen erreicht werden:

  • Entlastung der Bindegewebsfasern
  • verbesserte Durchblutung und Gesamtzirkulation im Blutgefäßsystem
  • Anregung und Verbesserung des Lymphflusses
  • Abtransport der Stoffwechselprodukte sowie Gifte und Erreger
  • Aktivierung des Immunsystems



Indikationen

Aktivierung der körpereigenen Kräfte und Selbstheilungskräfte

Steigerung der Durchblutung

Anregung des Lymphsystems

Lösen, sowie Ausschwemmen von Stoffwechselprodukten, ENTGIFTUNG

Unterstützung bei Ernährungsumstellung, Darmsanierungsanwendungen

Anregung aller Stoffwechselprozesse

Aktivierung des Immunsystems und der körpereigenen Immunantwort

Lösen von energetischen Blockaden

Hauptziel: Der Mensch soll gesund - also frei von Krankheiten bleiben!!


Ausgewählte Kontraindikationen

Mit der präventiven Schröpfmassage werden gesunde Menschen behandelt. Der Mensch muss frei von Erkrankungen sein! Bei Unsicherheit bringen Sie bitte eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom behandelnden Arzt oder Therapeuten mit.

- bei Schwangerschaft in den ersten drei Monaten und im weiteren Verauf nur mit Unbedenklichkeitsbescheinigung des Arztes

bei Diabetes

Herz-Kreislauferkrankungen

Blutgerinnungsstörungen

Hauterkrankungen wie z.Bsp Schuppenflechte, Nesselsucht

bei Krampfadern besteht Thromboserisiko, Emboliegefahr

Arteriosklerose, Arterienverkalkung

bei Fieber und Infektionskrankheiten z.Bsp der oberen Luftwege

jede Form von Krebs, Tumoren

Nierenerkrankungen

psychische Erkrankungen (Depressionen, Epilepsie)

uvm.

Kosmetische Wirkungen

  • bessere Versorgung  und Ernährung der Haut
  • Abtransport von im Gewebe abgelagerten Stoffwechselprodukten
  • Ausgleich und Milderung von Unebenheiten der Haut

Aktivierung des Bindegewebes und ggf. Straffung der Haut aber nur unter Beachtung weiterer Faktoren:   ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung und ausreichend Trinken, ausreichende körperliche sowie sportliche Betätigung, regelmäßige körperliche und psychische Entspannungsphasen, eine gute Hautpflege.

Bei  Couperose oder Rosazea sollte diese Behandlung nicht durchgeführt werden



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für Ihr Interesse!